Menu
menu

Das Wichtigste auf einen Blick

Thema:

„Prävention in der digitalen Welt - dennoch vor Ort!"

Preise:

Der Landespräventionspreis ist mit insgesamt 3.500,00 Euro dotiert.

Die Preisträger der ersten drei Plätze erhalten folgende Preisgelder:

1. Platz: 2.000,00 Euro
2. Platz: 1.000,00 Euro
3. Platz:    500,00 Euro

Bewerbung:

Bewerben können sich Vereine, Verbände, Institutionen, Einrichtungen, Gremien, Gruppen, private Träger oder Einzelpersonen, die in Sachsen-Anhalt präventiv tätig sind.
Mitglieder des Landespräventionsrates sowie die Polizei Sachsen-Anhalt dürfen am Wettbewerb teilnehmen, wenn sie nicht alleinige Projektträger sind, sondern mit mindestens einem der zuvor genannten zulässigen Bewerber zusammenarbeiten.

Teilnahme-
bedingungen:

Im Fokus des Wettbewerbs stehen laufende und abgeschlossene (nicht länger als zwei Jahre) Projekte und Initiativen in Sachsen-Anhalt, die mit ihrem (digitalen) Präventionsangebot und -engagement dazu beitragen,

  • Kriminalität in verschiedensten Deliktsbereichen (z. B. Gewalt-, Jugend-, Drogen-, Cyberkriminalität oder politisch motivierte Kriminalität u. a.) zu verhindern,
  • Kriminalitätsfurcht zu reduzieren,
  • Opfer von Straftaten unterstützen, um eine erneute Viktimisieung zu verhindern oder deren Folgen zu minimieren,
  • Integration, Gemeinschaftsgefühl und Zivilcourage zu fördern oder
  • Medienkompetenzen zu vermitteln.
Die Projekte müssen ihr Angebot dabei nicht ausschließlich digital umsetzen oder umgesetzt haben.

Einsendeschluss:15. Juli 2021

Jury:

Über die Preisträger*innen des Wettbewerbs entscheidet eine interdisziplinäre Jury unter Ausschluss des Rechtsweges.

Preisverleihung:

am 10. November 2021 in Magdeburg

Kontakt:

Frau Daniela Anderson  Tel.: 0391 - 567 5257
Frau Janine Feil              Tel.: 0391 - 567 5367
E-Mail: landespraeventionsrat(at)mi.sachsen-anhalt.de