Menu
menu

Landespräventionspreis 2020: Die Preisträger*innen

Das Bild zeigt die symbolische Scheckübergabe an die diesjährigen Preisträger (Vorsitzende [re.], Leiterin der Geschäftsstelle [li.] des LPR).

Der Landespräventionsrat Sachsen-Anhalt hatte in diesem Jahr zum dritten Mal den Wettbewerb zum "Landespräventionspreis" ausgelobt, um besonders herausragende präventive Projekte und Initiativen in Sachsen-Anhalt zu ehren und nachhaltig angelegte Konzepte, die sich auch an anderen Standorten implementieren lassen, zu unterstützen. Der Wettbewerb widmete sich deshalb den vielen kleinen und großen Projekten in den Städten und Gemeinden des Landes Sachsen-Anhalt, um Kriminalität unmittelbar dort zu verhindern, wo sie entsteht: vor Ort.

Der Landespräventionspreis war mit insgesamt 3.500,- Euro dotiert, um den sich insgesamt zwölf Projekte beworben haben. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Preisverleihung leider nicht im Rahmen des diesjährigen Landespräventionstages am 4. November 2020 stattfinden.

Dennoch möchten wir nachfolgend bekanntgeben, welche drei Preisträger von einer unabhängigen Jury ausgewählt wurden:

1. Platz:

Stadt Zeitz, Netzwerkstelle "Stark statt breit"

Projekt: "Stark statt breit - Gemeinsam gegen Drogen und Gewalt"


2. Platz:

Kreissportbund Altmark West e. V.
Projekt: "Licht ins Dunkel" - Tanzprojekt gegen Gewalt an Frauen und Mädchen


3. Platz:

Eckhard Jahn, Joachim Weyland, Manfred Knechtel, Lothar Schirmer, Walter Könnecke, Thomas Rothe und Burkhard Jach
Projekt: "Senioren-Sicherheitsberater Magdeburg"

Wir gratulieren allen Preisträgern sehr herzlich!